Schriftgröße:


Herzlich willkommen im RuheForst Cappenberg Südmünsterland

Der RuheForst ist am 25.11.2017 ganztägig für Besucher gesperrt!

In traumhaft schöner landschaftlicher Lage bietet der RuheForst Cappenberg Südmünsterland eine Alternative zu herkömmlichen Bestattungsarten. Die Möglichkeit, frei von den Zwängen traditioneller Friedhöfe in der natürlichen Umgebung eines alten Eichen- und Buchenwaldes beigesetzt zu werden, ist für viele Menschen eine würdevolle Form des Abschieds. Ruhe, Harmonie und ständiger Wandel der Natur spenden Trost für Angehörige und Freunde.

Der Cappenberger Wald und das sich darin befindende Südholz als Teil des heutigen Naturschutzgebiets ist seit vielen Generationen im Besitz der Grafen von Kanitz, als direkte Nachfahren des Reichsherrn vom Stein, preußischer Minister und Reformer. Seine einmalige Lage des RuheForst im Naturschutzgebiet, verleiht ihm aufgrund der besonderen landschaftlichen Eigenart seine charakteristische Erscheinung.

Durch das RuheForst-Konzept wird dieser Waldteil auf weitere rund 100 Jahre vor Abholzung geschützt. Mindestens bis dahin kann sich der Wald so natürlich wie möglich weiter entwickeln, Jagdausübung und Forstwirtschaft sind ausgeschlossen. Eine Motorsäge kommt nur noch aus Sicherheitsgründen in den Wald, wenn z. B. abgestorbene Bäume oder tote Äste eine Gefahr für die Besucher darstellen.

Interessenten können sich bereits zu Lebzeiten mit dem Ort vertraut machen und sich ihre letzte Ruhestätte in unserem alten weitgehend naturbelassenen Wald aussuchen. Selbstverständlich ist dies kein Muss, RuheForst Cappenberg Südmünsterland steht Ihnen auch zur Verfügung, wenn bereits ein Sterbefall eingetreten ist.